Abgeflogen – Im Ultraleichtflugzeug um die Welt | 14.03.2020

präsentiert von: allega IT-Kompetenz

Mit ihrem fliegenden Dreirad haben die beiden Extremabenteurer Andreas Zmuda und Doreen Kröber seit 2012 schon mehr als 40 Länder und viele spektakuläre Sehenswürdigkeiten überflogen und dabei über 50.000 Kilometer zurückgelegt. In ihrer bildgewaltigen Multivisionsshow berichten sie von den ersten vier Jahren auf dem amerikanischen Doppelkontinent. Ein großes Abenteuer, denn der 475 Kilogramm schwere Ultraleichtflieger ist besonders wind- und wetterabhängig.

Das Trike trug sie über Metropolen, Dörfer, Regenwälder, Salzwüsten, Vulkane und in einem spektakulären Flug sogar über die Anden. Es führte sie zu den Maya Tempeln in Belize und zum weltberühmten Bananenmarathon in Ecuador. Stürme ließen sie mehrmals notlanden, Kampfjets holten sie in Kolumbien zurück auf den Boden. Nach atemberaubenden Naturerlebnissen in Perus einsamen Wüsten und im wilden Patagonien kam es in Argentinien beinahe zu einem Zusammenstoß mit einem Airbus. Von Washington aus ging es nach New York und weiter nach Kanada.

Sie überquerten den eiskalten Sankt-Lorenz-Strom und wollten anschließend von Kanada über Grönland nach Norwegen. Das hat vor ihnen so noch niemand gewagt. Die actiongeladene Multivisionsshow „Abgeflogen“ zeigt die Höhepunkte aus den ersten vier Jahren ihrer aufregenden Flugreise



Andreas Zmuda & Doreen Kroeber

 

Andreas Zmuda, geboren in Berlin, ist Abenteurer, Überlebenskünstler, Filmemacher und SPIEGEL-Bestsellerautor. Seine erste große Reise führte ihn im Alter von 15 Jahren mit dem Rucksack durch Europa. Anfang der 1990er Jahre lebte er mehrere Monate bei einem Indianerstamm im Dschungel von Venezuela. Später ließ er sich in Kolumbien, Ecuador, Belize, auf den Bahamas und längere Zeit auf der karibischen Robinson-Insel Tobago nieder. Er lernte Spanisch, machte seinen Pilotenschein und arbeitete jahrelang als Reiseleiter und Organisator von abenteuerlichen Touren und Dschungel-Expeditionen.

Doreen Kröber wurde in Halle/Saale geboren. Nach dem erfolgreichen Studienabschluss als Dipl.-Wirtschaftsingenieurin (FH) galt ihre berufliche Leidenschaft der Realisierung von Bauprojekten. Bis zum Start ihres Flugabenteuers arbeitete sie in verantwortlicher Position beim Bau des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg (BER). Kennengelernt haben sie sich 2010 bei einer Dschungelexpedition ins Amazonasgebiet, die Andreas Zmuda geleitet hatte. Seitdem sind sie gemeinsam in der Welt unterwegs.

 

www.trike-globetrotter.de

Referent:
Andreas Zmuda & Doreen Kroeber
Einlass:
12:00 Uhr
Beginn:
13:00 Uhr
Location:
Neue Tonhalle
Villingen-Schwenningen

VVK:
14,50 € (ermäßigt: 12,50 €)
AK:
17,00 € (ermäßigt: 14,50 €)